Stimenkartei Logo

Ukrainische Werbesprecher & Synchronsprecher


Native Speaker Ukrainisch


Internationale Werbestimmen und Synchronsprecher für Imagefilme, Produktfilme, TV Spots, Videos, Filme, Dokumentationen, Kinospots, E-Learning, Erklärvideos, Reportagen oder Tutorials sowie für Funkspots, Radiowerbung, Podcasts, Hörbücher und Hörspiele, Audioguides, VoiceOver, Scribbles, Animations-Videos, Video-Clips, Web-Videos, Präsentationen, IVR, Videospiele, Apps, Zeichentrick, Telefonansagen, Anrufbeantworter Ansagen und Sprachaufnahmen aller Art.

Native Speaker Ukrainisch - Flagge

Lade Datenbank - Bitte warten...

zurück

Marker: 0


Anfrage öffnen

weiter



Sprecher Bild

Name

Gender

Link erzeugen

Für Anfrage merken

00:00

00:00

Player Control 1
Player Control 2
Player Control 3
Player Control 4


zurück

nach oben

weiter


Sprache im Detail


Ukrainische Sprache

Unsere sprachliche Reise führt uns nach Osteuropa, an die Schwarzmeerküste. Inmitten von unberührten Naturlandschaften, durchzogen von reißenden Flüssen, atemberaubenden Gebirgslandschaften, subtropischen Gebieten und historischen Städten mit einer wunderschönen Architektur und prunkvollen Bauten befindet sich die Ukraine. Die Hauptstadt Kiew gilt als eine der grünsten Städte Europas DW-Video: Kiew.

In der Ukraine lebt der größte Anteil der Muttersprachler der ukrainischen Sprache. Die ostslawische Sprache in der Familie der indogermanischen Sprachen wird schätzungsweise von 45 Millionen Menschen gesprochen, davon verwenden rund 32 Millionen Ukrainisch als Erstsprache. Die ukrainische Sprache wird in einer Variation des kyrillischen Alphabets geschrieben Kyrillisches Alphabet.

Wie klingt sie nun, die ukrainische Sprache? Hier ein muttersprachliches Hörbeispiel von Synchronsprecher Serhij, eine Sprecherstimme von stimmenkartei.de – Stimmen die stimmen Ukrainisch Native Speaker Serhij.

Status und Verbreitung der ukrainischen Sprache
In der Ukraine sowie in Transnistrien (Republik Moldau) Transnistrien, ist das Ukrainische offizielle Amtssprache. Auf regionaler Ebene hat die ukrainische Sprache diesen Status auch in Bosnien und Herzegowina, Polen, Kroatien, Rumänien, Serbien und in der Slowakei. Große Bevölkerungsgruppen wanderten einst vor allem aus Galizien aus historisches Gebiet Galizien und sprechen Ukrainisch heute auch in Kanada, den Vereinigten Staaten und verschiedenen Ländern in Südamerika, wie beispielsweise Brasilien, Argentinien und Paraguay. Diese Emigranten verwenden meist den galizischen Dialekt der Ukrainischen Sprache. Große Bevölkerungsteile sind einst auch vor allem in Länder der ehemaligen UdSSR ausgewandert. In Russland und Weißrussland leben mehr als eine Million Muttersprachler des Ukrainischen. Die Sprecher des Ukrainischen sind weltweit verteilt. In Deutschland leben rund 100.000 Muttersprachler der ukrainischen Sprache.

Dialekte der ukrainischen Sprache
Die sprachlichen Varietäten des Ukrainischen gliedern sich in drei große Gruppen. Unterschieden werden die Dialekte im Südwesten, Südosten und die Mundarten der nördlichen Gruppe Karte der ukrainischen Dialekte. Die Varietäten der südöstlichen Gruppe gelten landesweit als sprachlicher Standard des Ukrainischen. Die sprachlichen Einflüsse des Russischen sind auch heute noch weit verbreitet in der Ukraine. Zu Zeiten der Sowjetunion war die russische Sprache landesweit vorherrschend. Lange Zeit existierten die ukrainische und russische Sprache mit- und nebeneinander. Daraus hat sich eine sprachliche Mischform entwickelt, genannt Surschyk. Das Surschyk ist keine Schriftsprache, wird aber umgangssprachlich unter der Bevölkerung gepflegt Surschyk.

Sprachengeschichte des Ukrainischen
Die ukrainische Sprache zählt mit der weißrussischen und russischen Sprache zur Familie der ostslawischen Sprachen. Im neunten Jahrhundert n. Chr. wurden alle drei Sprachen in der Region der Kiewer Rus verwendet Mittelalterliches Großreich Rus. Häufig führte die Bezeichnung für das ostslawische Gebiet zu Verwechslungen. Rus wurde einfach oftmals mit dem russischen Staat gleichgesetzt. Daraus entstanden fälschlicherweise Sprachbezeichnungen wie Großrussisch für die russische Sprache und Kleinrussisch für die ukrainische Sprache, welche meist nur als Dialekt des Russischen eingeordnet wurde.

Bis ins 18. Jahrhundert dominierte das Altkirchenslawische, ehe sich aus der Volkssprache der Ukrainer eine gebräuchliche Schrift- und Literatursprache entwickelte Altkirchenslawisch. Daraufhin erlebte die Kultur und die Literatursprache der Ukrainer im 19. Jahrhundert eine Blütezeit. Doch dieser Aufschwung währte nicht lange. Bereits 1876 wurde ein Verbot ukrainischer Publikationen ausgesprochen. Aus Angst vor separatistischen Bestrebungen des russischen Zarenregimes. Diesem Diktat unterlagen alle Veröffentlichungen, Vorträge, Ausstellungen und Konzerte in ukrainischer Sprache. Der populäre ukrainische Dichter Taras Schewtschenko (1814 – 1861) wurde beispielsweise wegen seiner Gedichte in ukrainischer Sprache in die kaukasische Verbannung geschickt Schewtschenko im Exil.

Als im Jahr 1918 die ukrainische Volksrepublik gegründet wurde, erhielt das Ukrainische erstmals den Status einer Staatssprache, im Verlauf auch in der ukrainischen Sowjetrepublik. Somit war die ukrainische Sprache während der Sowjetzeit nicht verboten. Allerdings war die russische Sprache als Verkehrssprache vorherrschend. Daher unterliegt die ukrainische Umgangssprache auch heute noch starken russischen Einflüssen. Das Ukrainische wurde 1991 mit der Unabhängigkeit des Staates erstmals zur Amtssprache. Nicht ganz unumstritten. Vor allem weil auf dem Staatsgebiet mehr als 20 Prozent Russen leben, andererseits weil viele Ukrainer im östlichen Landesteil ausschließlich die russische Sprache verwenden. Daher ist das Thema Sprache in der Ukraine für viele gebildete Bevölkerungsschichten auch heute noch ein hochpolitisches Thema.

Ukrainisch lernen für Beginner
Um zunächst ein besseres Gefühl für die Sprache und Kultur der Ukrainer zu entwickeln, tauchen wir im nachfolgenden Beitrag in das Leben eines 200-Einwohner-Dorfs in der Ukraine ein und werfen einen Blick in die ländliche Küche Video: Zu Tisch in der Ukraine. Im nachfolgenden Lernvideo werden die wichtigsten Wörter im Alltag in ukrainischer Sprache vermittelt Video: Ukrainisch für Anfänger.

Körpersprache und Humor als Hilfsmittel beim Erlernen der Sprache
Die Auswirkungen von Humor und Lachen haben Wissenschaftler in zahlreichen Studien erforscht. Die praktische Umsetzung kann die Freude beim Erlernen einer Sprache deutlich steigern. Ergo: was wir mit Freude tun, fällt uns leicht. Auch beim Lernen der ukrainischen Sprache.

Der amerikanische Anthropologe Ray Birdwhistell prägte in den 1950-er Jahren den Begriff Kinesik. Ein verhältnismäßig junger Zweig der Kommunikationswissenschaften. Kinesik gründet sich auf den Erkenntnissen, dass unbewusste Bewegungen des Körpers für die menschliche Kommunikation eine grundlegende Bedeutung haben: Kinesik.

Mit Humor leichter lernen. Die Auswirkungen des Lachens bezeichnet man wissenschaftlich als Gelotologie. Die körperlichen und psychischen Aspekte des Lachens werden darin erforscht. Eine gehirngerechte Einführung vermittelte zu Lebzeiten die deutsche Managementtrainerin Vera Felicitas Birkenbihl in unzähligen Seminaren. Wer das Glück hatte, sie in einem ihrer Vorträge live zu erleben, kann bestätigen, wie einfach und verständlich komplexe Sachverhalte durch das humoristische Lernen zu vermitteln sind. Sprachen leichter lernen mit Vera F. Birkenbihl, ein wunderbares, nützliches Seminar: Seminar mit Vera F. Birkenbihl.

Unsere UKRAINISCHEN Muttersprachler, unsere Native Speaker, die wir mit entsprechenden Stimm- und Sprechproben in unserer STIMMENKARTEI präsentieren, haben in ihrer Kindheit gewiss die ukrainische Sprache ebenso leicht und mit Freude erlernt, mit Hilfe der unbewussten Werkzeuge Körpersprache und Humor. Doch nur deren professionelle Stimmbildung macht unsere Stimmen zum Garant, die akustische Visitenkarte Ihres Unternehmens ebenso perfekt zu präsentieren, wie die Dienstleistungen oder Produkte Ihres Unternehmens.


nach oben


Facebook Logo YouTube Logo

Stimmenkartei.de - All rights reserved