Stimenkartei Logo

Slowakische Werbesprecher & Synchronsprecher


Native Speaker Slowakisch


Internationale Werbestimmen und Synchronsprecher für Imagefilme, Produktfilme, TV Spots, Videos, Filme, Dokumentationen, Kinospots, E-Learning, Erklärvideos, Reportagen oder Tutorials sowie für Funkspots, Radiowerbung, Podcasts, Hörbücher und Hörspiele, Audioguides, VoiceOver, Scribbles, Animations-Videos, Video-Clips, Web-Videos, Präsentationen, IVR, Videospiele, Apps, Zeichentrick, Telefonansagen, Anrufbeantworter Ansagen und Sprachaufnahmen aller Art.

Native Speaker Slowakisch - Flagge

Lade Datenbank - Bitte warten...

zurück

Marker: 0


Anfrage öffnen

weiter



Sprecher Bild

Name

Gender

Link erzeugen

Für Anfrage merken

00:00

00:00

Player Control 1
Player Control 2
Player Control 3
Player Control 4


zurück

nach oben

weiter


Sprache im Detail


Die slowakische Sprache

Unsere sprachliche Reise führt uns nach Mitteleuropa, in die Slowakei. Ein Land mit unberührten Natur- und weiten Seenlandschaften, majestätisch erhabenen Bergen und zauberhaften Schlössern Video: Kleines großes Land – Slowakei. Der Binnenstaat, der an Österreich, Tschechien, Polen, die Ukraine und Ungarn grenzt, ist die Heimat der slowakischen Sprache. Rund sieben Millionen Menschen sprechen Slowakisch, davon leben etwa fünf Millionen Muttersprachler in der Slowakei, der größte Anteil in der Hauptstadt Bratislava Video: Heimliche Perle – Bratislava.

Die slowakische Sprache ist offizielle Amtssprache der Slowakei, weiter auch in der autonomen serbischen Provinz Vojvodina Entstehung von Vojvodina sowie - seit dem Beitritt zur EU, eine der Amtssprachen der Europäischen Union. Gemeinsam mit der tschechischen, polnischen, sorbischen und kaschubischen Sprache zählt Slowakisch zu den westslawischen Sprachen der indogermanischen Sprachenfamilie Westslawen.

Wie klingt sie nun, die slowakische Sprache? Hier ein muttersprachliches Hörbeispiel von Synchronsprecher Vladislav, eine Sprecherstimme von stimmenkartei.de – Stimmen die stimmen Slowakisch Native Speaker Vladislav.

Verbreitung der slowakischen Sprache
Die slowakische Sprache wird auch in den Ländern Kroatien, Rumänien, Tschechien, Ungarn, Polen und Österreich verwendet und gilt in diesen Staaten als anerkannte Minderheitensprache. Mit etwa einer Million Auswanderern lebt die größte slowakische Diaspora in den USA und Kanada. Kleinere Sprechergemeinschaften des Slowakischen sind auch in Argentinien, Australien, Israel, Großbritannien, Irland, Norwegen, Deutschland, der Ukraine und vielen anderen Ländern vertreten.

Dialekte und Varietäten des Slowakischen
Die slowakische Sprache steht in engem Verwandtschaftsverhältnis mit den anderen westslawischen Sprachen, insbesondere mit Tschechisch Tschechische Sprache und Polnisch Polnische Sprache. Slowaken und Tschechen können sich prima miteinander verständigen. Die slowakische Sprache wurde im Verlauf der Entwicklung stark vom Tschechischen beeinflusst. Entlehnungen im alten slowakischen Vokabular stammen überwiegend aus dem Lateinischen, der deutschen, tschechischen, ungarischen, polnischen und griechischen Sprache. In jüngster Zeit wird das Slowakische zunehmend von der englischen Sprache beeinflusst.

Obwohl die slowakische Sprache – gemessen an der Anzahl der Muttersprachler, nicht zu den 100 meistgesprochenen Sprachen weltweit zählt, gibt es sehr viele verschiedene slowakische Dialekte, die überwiegend in drei bis vier Hauptgruppen unterteilt werden:

Ostslowakische Dialekte, gesprochen in den Regionen Zips, Saris, Zemplin und Abov.
Mittelslowakische Dialekte, gesprochen in Liptov, Orava, Turiec, Tekov, Hont, Novohrad, Gemer und Zvolen.
Westslowakische Dialekte, gesprochen in der übrigen Slowakei, wie beispielsweise Kysuce, Trencin, Trnava, Nitra und Zahorie.

Die Dialekte der slowakischen Tiefebene werden oftmals nicht als vierte Gruppe, vielmehr häufig als Untergruppe der zentralen und westslowakischen Varietäten betrachtet. Diese werden außerhalb der Slowakei in der pannonischen Tiefebene in der serbischen Vojvodina Pannonische Tiefebene, im Südosten Ungarns, im Westen Rumäniens sowie im kroatischen Teil Syrmiens verwendet Syrmien.

Der Standard der slowakischen Sprache basiert auf den mittel- beziehungsweise zentralslowakischen Varietäten. Die Gruppen der verschiedenen Dialekte, welche sich wiederum in zahlreiche regionale Varietäten gliedern, unterscheiden sich überwiegend in Wortschatz und Tonlage. Nicht alle Dialekte sind vollständig miteinander verständlich. Häufig haben Sprecher der westslowakischen Varietäten Schwierigkeiten, die Dialekte des Ostens zu verstehen und umgekehrt.

Schreibweise der slowakischen Sprache
Die slowakische Sprache wird in einer angepassten Variante es lateinischen Alphabets geschrieben. Dieses besteht aus 46 Buchstaben Slowakisches Alphabet. Um die slowakische Sprache zu lernen, ist es wichtig, die neuen Buchstabenlaute zu beherrschen. Im nachfolgenden Video finden sich zahlreiche Beispielwörter für die Aussprache des slowakischen Alphabets Video: Slowakisches Alphabet.

Entwicklung der slowakischen Sprache
Im Gebiet der historischen Region Mähren und der heutigen Slowakei bestand vom neunten bis zu Beginn des zehnten Jahrhunderts das Herrschaftsgebiet der westslawischen Mährer Karte: Mährerreich. Die Schriftsprache der westslawischen Volksgruppe war das in kyrillischen Zeichen geschriebene Altkirchenslawisch, welche sich seit 860 entwickelt hatte Altkirchenslawisch. Unter der Invasion der nomadischen Stämme der Magyaren (Ungarn), zerfiel das Mährerreich Anfang des zehnten Jahrhunderts. Aus der Sprache der Mährer entstand zu diesem Zeitpunkt das Slowakische in Form verschiedener Dialekte.

Im elften Jahrhundert wurde die Slowakei ein Teil des Königreiches Ungarn Karte: Königreich Ungarn im 12. Jahrhundert. Bis zum 19. Jahrhundert galt in Ungarn das Lateinische – teilweise auch das Deutsche und Ungarische, überwiegend als Amts- und Literatursprache. Es war vor allem das Bürgertum der Slowakei, welches im 13. und 14. Jahrhundert damit begann, Slowakisch parallel zur Amtssprache zu verwenden. Jedoch ging man bereits im Verlauf des 14. Jahrhunderts dazu über, die tschechische Sprache zeitgleich zu gebrauchen. Tschechisch wurde später auch Literatursprache. Jedoch wurde diese häufig mit slowakischen Elementen versehen. Ungeachtet dessen haben die Slowaken weiter ihre slowakischen sprachlichen Varietäten gesprochen. Erste Versuche, Slowakisch als Schriftsprache zu etablieren, wurden im 17. Jahrhundert unternommen. Allerdings dauerte es noch etwa 100 Jahre, ehe 1787 erstmals eine richtige slowakische Schriftsprache festgelegt wurde. Die heutige slowakische Schriftsprache entstand Mitte des 19. Jahrhunderts auf Basis einer mittelslowakischen sprachlichen Varietät.

Slowakisch lernen für Beginner
Im Internet gibt es ein tolles Portal welches dazu einlädt, die slowakische Sprache zu lernen. Auch besteht hier die Möglichkeit, mit Sprechern des slowakischen zu kommunizieren und vielen weiteren Optionen, tiefer ins Slowakische einzutauchen: slovake.eu. Einen Einblick in die kulinarische Kultur und Sprache der Slowaken vermittelt der nachfolgende Beitrag der Deutschen Welle Video: Slowakische Küche. Guten Tag heißt in slowenischer Sprache Ahoj! Mehr Vokabeln zum nachsprechen und lernen gibt es hier: Video: Slowakisch für Anfänger.

Körpersprache und Humor als Hilfsmittel beim Erlernen der Sprache
Die Auswirkungen von Humor und Lachen haben Wissenschaftler in zahlreichen Studien erforscht. Die praktische Umsetzung kann die Freude beim Erlernen einer Sprache deutlich steigern. Ergo: was wir mit Freude tun, fällt uns leicht. Auch beim Lernen der slowakischen Sprache.

Der amerikanische Anthropologe Ray Birdwhistell prägte in den 1950-er Jahren den Begriff Kinesik. Ein verhältnismäßig junger Zweig der Kommunikationswissenschaften. Kinesik gründet sich auf den Erkenntnissen, dass unbewusste Bewegungen des Körpers für die menschliche Kommunikation eine grundlegende Bedeutung haben: Kinesik.

Mit Humor leichter lernen. Die Auswirkungen des Lachens bezeichnet man wissenschaftlich als Gelotologie. Die körperlichen und psychischen Aspekte des Lachens werden darin erforscht. Eine gehirngerechte Einführung vermittelte zu Lebzeiten die deutsche Managementtrainerin Vera Felicitas Birkenbihl in unzähligen Seminaren. Wer das Glück hatte, sie in einem ihrer Vorträge live zu erleben, kann bestätigen, wie einfach und verständlich komplexe Sachverhalte durch das humoristische Lernen zu vermitteln sind. Sprachen leichter lernen mit Vera F. Birkenbihl, ein wunderbares, nützliches Seminar: Seminar mit Vera F. Birkenbihl.

Unsere SLOWAKISCHEN Muttersprachler, unsere Native Speaker, die wir mit entsprechenden Stimm- und Sprechproben in unserer STIMMENKARTEI präsentieren, haben in ihrer Kindheit gewiss die Sprache Slowakisch ebenso leicht und mit Freude erlernt, mit Hilfe der unbewussten Werkzeuge Körpersprache und Humor. Doch nur deren professionelle Stimmbildung macht unsere Stimmen zum Garant, die akustische Visitenkarte Ihres Unternehmens ebenso perfekt zu präsentieren, wie die Dienstleistungen oder Produkte Ihres Unternehmens.


nach oben


Facebook Logo YouTube Logo

Stimmenkartei.de - All rights reserved