Stimenkartei Logo

Norwegische Werbesprecher & Synchronsprecher


Native Speaker Norwegisch


Internationale Werbestimmen und Synchronsprecher für Imagefilme, Produktfilme, TV Spots, Videos, Filme, Dokumentationen, Kinospots, E-Learning, Erklärvideos, Reportagen oder Tutorials sowie für Funkspots, Radiowerbung, Podcasts, Hörbücher und Hörspiele, Audioguides, VoiceOver, Scribbles, Animations-Videos, Video-Clips, Web-Videos, Präsentationen, IVR, Videospiele, Apps, Zeichentrick, Telefonansagen, Anrufbeantworter Ansagen und Sprachaufnahmen aller Art.

Native Speaker Norwegisch - Flagge

Lade Datenbank - Bitte warten...

zurück

Marker: 0


Anfrage öffnen

weiter



Sprecher Bild

Name

Gender

Link erzeugen

Für Anfrage merken

00:00

00:00

Player Control 1
Player Control 2
Player Control 3
Player Control 4


zurück

nach oben

weiter


Sprache im Detail


Norwegische Sprache

Unsere sprachliche Reise führt uns in Nordeuropa nach Skandinavien, in die Heimat der norwegischen Sprache. Wir befinden uns in Norwegen, einem Land, in welchem die Zeit der Wikinger zahlreiche Spuren hinterlassen hat Video: Wikingerschiffmuseum Oslo. Unzählige Fjorde, geheimnisvolle Nordlichter Video: Polarlichter Norwegen, satte Wälder, dramatische Landschaften mit mächtigen Bergen und Gletschern oder auch die traditionellen bunten Holzhäuser machen dieses Land zu einem einzigartigen Juwel Video: Schönheit Norwegens.

Etwas mehr als fünf Millionen Menschen sprechen Norwegisch. Die nordgermanische Sprache ist stark vom Mittelniederdeutschen beeinflusst Mittelniederdeutsche Sprache. Die Muttersprachler sind überwiegend in Norwegen beheimatet.

Wie klingt sie nun, die norwegische Sprache? Hier ein muttersprachliches Hörbeispiel von Synchronsprecherin Bente, eine Sprecherstimme von stimmenkartei.de Norwegisch Native Speaker Bente.

Zwei sprachliche Standards im Norwegischen
Die norwegische Sprache gliedert sich in zwei offiziell anerkannte geschriebene Sprachformen: Bokmal und Nynorsk. Die Sprachvarietät Bokmal norwegisches Bokmal, entwickelte sich einst unter dänischer Herrschaft, während Nynorsk auf gesprochenen Dialekten des Norwegischen beruhte Nynorsk. Übersetzt heißt Bokmal soviel wie Buchsprache. Als Neunorwegisch wird Nynorsk übersetzt. Die Mehrheit der Norweger, rund 85 Prozent, nutzt die Sprachvariante Bokmal, die überwiegend im Osten des Landes verbreitet ist. Das neunorwegische Nynorsk bildet mit 10 bis 15 Prozent die Minderheit in der Verwendung und wird überwiegend im Westen Norwegens gesprochen Video: Unterschiede Bokmal und Nynors.

Ursprung und Entwicklung der norwegischen Sprache
Norwegisch ist ein Nachkomme vom Altnordischen, der Muttersprache der germanischen Völker, die während der Wikingerzeit in Skandinavien lebten Altnordische Sprache. Bis etwa ins 13. Jahrhundert war die altnordische Sprache der Wikinger, beziehungsweise deren altnordischen Dialekte, in Norwegen verbreitet. Zahlreiche Dialekte des Norwegischen haben sich aufgrund der weiten Entfernungen, Hochebenen und Tälern sowie schwer zu erreichender Fjorde entwickelt. Man kann sagen, dass nahezu jedes Dorf einen eigenen Dialekt hervorbrachte.

Im mündlichen Sprachgebrauch vereinfachte die Bevölkerung über die Jahrhunderte die norwegische Sprache. In der schriftlichen Verwendung wurde Norwegisch noch lange in einem Standard-Altnordisch verfasst. Viele Schreiber jener Zeit, meist Mönche und Priester, wurden Opfer der großen Pest, möglicherweise ein Grund, warum die Veränderung der Schriftsprache in Norwegen nicht stattgefunden hat.

Die Möglichkeit zu einer einheitlichen norwegischen Schriftsprache kam mit der Reform. Doch die Chance wurde dadurch vereitelt, dass die Norweger eine dänische Version der Bibel bekamen, anstatt einer Übersetzung in die norwegische Sprache Chrisian II’s Bibel. In dieser Zeit war Norwegen Teil des dänischen Königreichs und Dänisch die offizielle Amtssprache im Land. Zu jener Zeit entwickelte sich im 16. Jahrhundert in den Städten Norwegens die Sprachvariante Bokmal.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts trennte sich Norwegen vom dänischen Königreich Dänemark-Norwegen. Die in Europa vorherrschende nationalromantische Welle erfasste auch Norwegen. Im Zuge dessen wollten immer größere Teile der Bevölkerung, vor allem die Intellektuellen, das Dänische im Sprachgebrauch verabschieden. Forderungen nach einer norwegischen Schriftsprache, die sich am Altnordischen des Wikinger-Erbes orientieren sollte, wurden laut. Der norwegische Sprachenforscher Ivar Aasen nahm sich diesem Projekt an Dialektologe Ivar AasenI. Zunächst bereiste er das ganze Land, um die vorherrschenden Dialekte zu katalogisieren. Im weiteren Vergleich entnahm er die Gemeinsamkeiten der Sprachvarietäten und veröffentliche sie in Grammatiken und Wörterbüchern. Damit schuf Aasen die Grundlagen für die norwegische Schriftsprache Nynorsk, die 1885 offiziell neben Bokmal als zweite Amtssprache anerkannt wurde.

Beide schriftlichen Varianten der norwegischen Sprache haben sich seither zwar wieder verändert, teilweise sogar angenähert, dennoch existiert bis heute keine gemeinsame norwegische Schriftsprache, da auch heute noch viele unterschiedliche Dialekte des Norwegischen gesprochen werden. Man kann sagen, die norwegische Sprache ist ein linguistisches Kreuzworträtzel.

Norwegische Dialekte
Wie vorbenannt haben sich aufgrund der geografischen Gegebenheiten in Norwegen über die Jahrhunderte unzählige Dialekte und Mundarten entwickelt. Sprachwissenschaftlich werden die Varietäten überwiegend in vier Hauptgruppen unterteilt: Nordnorwegisch, Mittelnorwegisch, Westnorwegisch und Ostnorwegisch. Einige Linguisten gruppieren darüber hinaus auch mittelländisches Norwegisch und/oder südliches Norwegisch und betrachten diese Zuordnung als fünfte, beziehungsweise sechste Gruppe Dialektgruppen.

Grundsätzlich sind die norwegischen Dialekte unter den Sprechern gegenseitig verständlich. Allerdings unterscheiden sie sich deutlich in der Aussprache, Grammatik und im Wortschatz. Ohne an einen bestimmten Dialekt gewöhnt zu sein, kann auch ein Muttersprachler Schwierigkeiten haben, ihn zu verstehen. Sprachwissenschaftlich ist heute eine zunehmende Regionalisierung der lokalen Mundarten festzustellen.

Norwegisch für Anfänger
Muttersprachliche Lehrer der norwegischen Sprache empfehlen oftmals, bei der Wahl einer skandinavischen Fremdsprache, Norwegisch zu lernen. Warum? Nun, die Norweger können sich sprachlich recht gut mit den Schweden und Dänen verständigen. Für deutsche Muttersprachler ist es aufgrund des linguistischen Verwandtschaftsverhältnisses beider Sprachen etwas einfacher, Norwegisch zu lernen Schnupperkurs für Anfänger.

Körpersprache und Humor als Hilfsmittel beim Erlernen der Sprache
Die Auswirkungen von Humor und Lachen haben Wissenschaftler in zahlreichen Studien erforscht. Die praktische Umsetzung kann die Freude beim Erlernen einer Sprache deutlich steigern. Ergo: was wir mit Freude tun, fällt uns leicht. Auch beim Lernen der norwegischen Sprache.

Der amerikanische Anthropologe Ray Birdwhistell prägte in den 1950-er Jahren den Begriff Kinesik. Ein verhältnismäßig junger Zweig der Kommunikationswissenschaften. Kinesik gründet sich auf den Erkenntnissen, dass unbewusste Bewegungen des Körpers für die menschliche Kommunikation eine grundlegende Bedeutung haben: Kinesik.

Mit Humor leichter lernen. Die Auswirkungen des Lachens bezeichnet man wissenschaftlich als Gelotologie. Die körperlichen und psychischen Aspekte des Lachens werden darin erforscht. Eine gehirngerechte Einführung vermittelte zu Lebzeiten die deutsche Managementtrainerin Vera Felicitas Birkenbihl in unzähligen Seminaren. Wer das Glück hatte, sie in einem ihrer Vorträge live zu erleben, kann bestätigen, wie einfach und verständlich komplexe Sachverhalte durch das humoristische Lernen zu vermitteln sind. Sprachen leichter lernen mit Vera F. Birkenbihl, ein wunderbares, nützliches Seminar: Seminar mit Vera F. Birkenbihl.

Unsere NORWEGISCHEN Muttersprachler, unsere Native Speaker, die wir mit entsprechenden Stimm- und Sprechproben in unserer STIMMENKARTEI präsentieren, haben in ihrer Kindheit gewiss die Sprache Norwegisch ebenso leicht und mit Freude erlernt, mit Hilfe der unbewussten Werkzeuge Körpersprache und Humor. Doch nur deren professionelle Stimmbildung macht unsere Stimmen zum Garant, die akustische Visitenkarte Ihres Unternehmens ebenso perfekt zu präsentieren, wie die Dienstleistungen oder Produkte Ihres Unternehmens.


nach oben


Facebook Logo YouTube Logo

Stimmenkartei.de - All rights reserved