Stimenkartei Logo

Finnische Werbesprecher & Synchronsprecher


Native Speaker Finnisch


Internationale Werbestimmen und Synchronsprecher für Imagefilme, Produktfilme, TV Spots, Videos, Filme, Dokumentationen, Kinospots, E-Learning, Erklärvideos, Reportagen oder Tutorials sowie für Funkspots, Radiowerbung, Podcasts, Hörbücher und Hörspiele, Audioguides, VoiceOver, Scribbles, Animations-Videos, Video-Clips, Web-Videos, Präsentationen, IVR, Videospiele, Apps, Zeichentrick, Telefonansagen, Anrufbeantworter Ansagen und Sprachaufnahmen aller Art.

Native Speaker Finnisch - Flagge

Lade Datenbank - Bitte warten...

zurück

Marker: 0


Anfrage öffnen

weiter



Sprecher Bild

Name

Gender

Link erzeugen

Für Anfrage merken

00:00

00:00

Player Control 1
Player Control 2
Player Control 3
Player Control 4


zurück

nach oben

weiter


Sprache im Detail


Finnische Sprache

Wir befinden uns in einer zauberhaften Welt mit Polarlichtern, Mitternachtssonne, Rentieren, Schlittenhunden und heißen Holzhütten: willkommen in Finnland Suomi - Repubilk Finnland, im Land der tausend Seen Blick auf das Schärenmeer vor Naantali und Lappen. Wobei dieser Begriff veraltet ist, man spricht heute vom Volk der Samen ehmals Lappen – heute Samen, die in Lappland - einem Distrikt von Finnland, leben Lappland – finnisch Lappi.

In der parlamentarischen Republik Finnland, die an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee grenzt, leben rund 5,5 Millionen Menschen. Finnisch und Schwedisch sind die beiden Amtssprachen im Land, fast 90 Prozent der Bevölkerung spricht finnisch, etwa fünf Prozent die Schwedische Sprache. Finnisch, eine uralische Sprache, ist auch anerkannte Minderheitensprache in Norwegen (Finnmark), Schweden, Karelien und Russland uralische Sprachen. In Estland finden sich auch Sprecher der finnischen Sprache. Hier ein muttersprachliches Hörbeispiel der finnischen Sprache von Synchronsprecher Juho, eine Sprecherstimme von stimmenkartei.de Finnisch Native Speaker Juho.

Sprachenvielfalt in Finnland
Heute werden in Finnland etwa 120 verschiedene Muttersprachen gesprochen. Gerade in größeren Städten ist zu beobachten, wie sich mehr und mehr ein mehrsprachiges und multikulturelles Klima entwickelt. Nach Finnisch und Schwedisch ist die russische Sprache die drittstärkste Sprache mit den meisten Sprechern im Land. Gefolgt von Estnisch, Romani, Englisch, Arabisch, Somalisch, Kurdisch, Chinesisch-Mandarin, Albanisch, Persisch, Thai, Vietnamesisch, Türkisch, Spanisch, Deutsch und vielen weiteren, mit sehr geringer Sprecheranzahl.

Die samischen Sprachen, in alten Schriften auch Lappisch genannt, verwenden in Finnland heute etwa 6.000 Sprecher. Die Regierung hat die samischen Sprachen, die ebenfalls zur uralischen Sprachenfamilie zählen, als Minderheitensprachen anerkannt samische Sprachen. Die samischen Sprachen gliedern sich in:

Inarisamische Sprache: Eine der gefährdeten Sprachen. Sie hat etwa 250 Sprecher in der Gemeinde Inari in Finnisch-Lappland.
Nordsamische Sprache: Mit bis zu 25.000 Sprechern im finnischen, norwegischen und schwedischen Teil Lapplands die größte Sprecherzahl.
Skoltsamische Sprache: Bis zu 350 Sprecher, überwiegend in Finnland, vereinzelt auch in Russland und Schweden.

Sprachvarietäten und Unterschiede im Finnischen
Die sprachlichen Varietäten des Finnischen sind zunächst in zwei verschiedene Gruppen unterteilt: westliche und östliche Dialekte. Alle Mundarten sind nahezu vollständig miteinander verständlich, sie unterscheiden sich überwiegend fast nur in der Aussprache. Phonologie, Grammatik und Wortschatz stimmen in der Regel überein. Geringfügig gibt es Ausnahmen für Laute oder auch grammatikalische Konstruktionen, die für eine bestimmte Mundart spezifisch sind.

Westfinnische Dialekte
Südwestfinnische Dialekte: Die südwestlichen Dialekte (lounaismurteet) werden in Südwestfinnland und Satakunta gesprochen.
Sprachvarietät Häme: Die Häme-Dialekte werden überwiegend im Süden der namensgebenden Region gesprochen.
Südösterbottnischer Dialekt: Das Verbreitungsgebiet ist nahezu deckungsgleich mit der finnischen Landschaft Südösterbotten.
Mittel- und nordösterbottnische Dialekte: Diese Sprachvarietäten werden in den überwiegend nur in Flusstälern besiedelten Regionen von Mittel- und Nordösterbotten verwendet.
Peräpohjola-Dialekte: Die Peräpohjola-Dialekte werden überwiegend in Lappland gesprochen.

Ostfinnische Dialekte
Savo-Dialekte: Die Sprecher sind überwiegend in Savo und den umliegenden Gebieten beheimatet.
Südkarelien: In dieser Provinz werden die südostfinnischen Dialekte gesprochen.

Eine Tabelle mit den weiteren mundartlichen Unterteilungen der west- und ostfinnischen Dialekte findet sich hier: Dialect chart of Finnish.

Geschichte der finnischen Sprache
Bereits seit über 7.000 Jahren wird das Gebiet des heutigen Finnlands bevölkert. Im Laufe der Jahrtausende haben die Bewohner Finnlands ihre Kontakte zu benachbarten Völkern indogermanischer Sprachen weiter ausgebaut. Politisch gehörte Finnland bis ins Jahr 1809 zu Schweden. Danach war Finnland ein autonomes Großherzogtum, das vom Zaren regiert wurde Karte Großherzogtum Finnland 1900. Seit Dezember 1917 ist Finnland eine unabhängige Republik Unabhängigkeitstag Finnland.

Zu Zeiten der schwedischen Herrschaft über Finnland war Schwedisch die Alltagssprache und wurde teilweise auch in Gottesdiensten oder auch der Rechtsprechung verwendet. Jedoch waren Gerichts- und Verwaltungssprache die Schwedische. Der bessergestellte Teil der Gesellschaft sprach seinerzeit Schwedisch, hingegen war Finnisch die Umgangssprache der breiten Masse in Finnland.

Die ersten umfangreicheren Texte in finnischer Sprache stammen aus Mitte des 16. Jahrhunderts und wurden vorranging in einem kirchlichen Rahmen verwendet Abckiria, das älteste Werk in finnischer Sprache. Erst im 19. Jahrhundert entwickelte sich das Finnische zu einer Sprache, die in allen Bereichen des Lebens gesprochen wurde. Im Jahr 1863 wurden der finnischen Sprache die gleichen Autoritäten als Verwaltungssprache zugesprochen, wie dem Schwedischen.

Finnisch für Anfänger
Finnisch ist eine äußerst melodische Sprache. Wer die finnische Sprache spricht, kann vielleicht auch etwas besser singen. Manche sagen, die finnische Sprache sei äußerst kompliziert und schwierig zu erlernen. Für andere ist es, was die Aussprache betrifft, die perfekte Zungengymnastik. Und wer weiß, vielleicht färbt mit dem Erlernen der finnischen Sprache auch die Gelassenheit der Finnen auf die Schüler über. Im nachfolgenden Video lernen wir etwas Finnisch für Anfänger, es geht um die Lektion des Kennenlernens: Finnisch für Anfänger.

Glas-Iglu und Polarlichter
Im finnischen Saariselkä Saariselkä gibt es ein Iglu-Dorf. Dort kann man bei minus sechs Grad in einem Schnee-Iglu schlafen. Oder, wer es wohliger mag, in einem Glas-Iglu bei warmen 20 Grad. Das Dorf hat auch ein Iglu-Restaurant und sogar eine Iglu-Kapelle, für eine romantische Hochzeit unter den Polarlichtern. Diese kann man in einer einzigartigen Atmosphäre vom Glas-Iglu aus beobachten. Eine Reportage der Deutschen Welle zum fernträumen: Übernachten im Eis-Iglu.

Körpersprache und Humor als Hilfsmittel beim Erlernen der Sprache
Die Auswirkungen von Humor und Lachen haben Wissenschaftler in zahlreichen Studien erforscht. Die praktische Umsetzung kann die Freude beim Erlernen einer Sprache deutlich steigern. Ergo: was wir mit Freude tun, fällt uns leicht. Auch beim Lernen der Sprache FINNISCH.

Der amerikanische Anthropologe Ray Birdwhistell prägte in den 1950-er Jahren den Begriff Kinesik. Ein verhältnismäßig junger Zweig der Kommunikationswissenschaften. Kinesik gründet sich auf den Erkenntnissen, dass unbewusste Bewegungen des Körpers für die menschliche Kommunikation eine grundlegende Bedeutung haben: Kinesik.

Mit Humor leichter lernen. Die Auswirkungen des Lachens bezeichnet man wissenschaftlich als Gelotologie. Die körperlichen und psychischen Aspekte des Lachens werden darin erforscht. Eine gehirngerechte Einführung vermittelte zu Lebzeiten die deutsche Managementtrainerin Vera Felicitas Birkenbihl in unzähligen Seminaren. Wer das Glück hatte, sie in einem ihrer Vorträge live zu erleben, kann bestätigen, wie einfach und verständlich komplexe Sachverhalte durch das humoristische Lernen zu vermitteln sind. Sprachen leichter lernen mit Vera F. Birkenbihl, ein wunderbares, nützliches Seminar: Seminar mit Vera F. Birkenbihl.

Unsere FINNISCH Muttersprachler, unsere Native Speaker, die wir mit entsprechenden Stimm- und Sprechproben in unserer STIMMENKARTEI präsentieren, haben in ihrer Kindheit gewiss unbewusst die Sprache FINNISCH ebenso leicht und mit Freude erlernt, mit Hilfe der unbewussten Werkzeuge Körpersprache und Humor. Doch nur deren professionelle Stimmbildung macht unsere Stimmen zum Garant, die akustische Visitenkarte Ihres Unternehmens ebenso perfekt zu präsentieren, wie die Dienstleistungen oder Produkte Ihres Unternehmens.


nach oben


Facebook Logo YouTube Logo

Stimmenkartei.de - All rights reserved